Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten

Zweites innoUP-Treffen in Leoben

07. November 2019

apromace-Vortrag am ÖGI in Leoben zum 2. innoUP-Projekttreffen (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)
apromace-Vortrag am ÖGI in Leoben zum 2. innoUP-Projekttreffen (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)

Zum zweiten Mal trafen sich die die Projektpartner des am ÖGI angesiedelten innoUP-Projekts in Leoben zur Auswertung des zweiten und zur Vorausschau auf das dritte Projektjahr.
In diesem Jahr beteiligte sich auch die apromace data systems GmbH mit einem Gastvortrag zum Thema “Big Data Management und Thermische Analyse in Gießereien“. Weiterhin bot apromace zum Abschluss des Projekttreffens den anwesenden Gießern die Möglichkeit einen Blick auf und in die aktuelle Gießerei-MES-Demo zu werfen.

apromace Österreichisches Gießereiinstitut (ÖGI)

apromace präsentierte sich auf der GIFA 2019

24.-29. Juni 2019

Der gemeinsame GIFA-Stand der Firmen apromace data systems und Technical Service Kuehn (Foto: C. Retzela-Kühn | Technical Service Kuehn GmbH)
Der gemeinsame GIFA-Stand der Firmen apromace data systems und Technical Service Kuehn (Foto: C. Retzela-Kühn | Technical Service Kuehn GmbH)

Auch auf der GIFA 2019 in Düsseldorf zeigte apromace seine neuesten Entwicklungen. Aufgrund der erfolgreichen Kooperation mit der Technical Service Kuehn GmbH (TSK) präsentierten sich beide Unternehmen folgerichtig auf einem gemeinsamen Stand.
Mit dem Motto „Foundry 4.1“ haben wir zwar etwas hoch gestochen, aber dennoch den Nerv der Messebesucher getroffen. Digitalisierung, die selbst zur letzten GIFA von manchen Gießereien lediglich als „nice to have“ betrachtet wurde, ist inzwischen in aller Munde, aber auch heute ist Datensammeln kein Selbstzweck.
Die Kombination aus unserer weiterentwickelten gießereispezifischen MES-Lösung apromaceGUSS mit ausgeprägter metallurgischer Kompetenz zeigte den Königsweg, wie die Gießereibranche in einem extrem angespannten Marktumfeld den immer höheren Anforderungen gerecht werden kann. State of the art in der Branche sind nach wie vor diverse Systeme, die nebeneinander existieren.
Unsere entwickelte thermische Analyse apromaceTA mit diversen Alleinstellungsmerkmalen stellt das optimale Bindeglied dar, um eine umfassende Prozessdatenerfassung und einen metallurgischem Regelkreis nahtlos zusammenzuführen.
Die Besucher unseres Standes erlebten an einer realitätsnahen Simulation an einer Gießerei im Zeitraffer an 4 Bildschirmen das komplexe Ineinandergreifen aller Daten zur vollständigen Transparenz. Besonders beeindruckt waren unsere Gäste, wenn z.B. bei der manuellen Feinkorrektur der Schmelze die Zugabe der Zuschlagsstoffe etwas von den automatisch vorgeschlagenen Zuschlagsmengen abwich. In der in Echtzeit mitgeführten Schmelzliste zeigten sich die Auswirkungen bei der metallurgischen Zusammensetzung in allen mit „dieser“ Schmelze gegossenen Kästen. Mit diesem Grad der Komplexität, die sich an installierten Praxislösungen orientierte, hatten wir auf der GIFA unser Alleinstellungsmerkmal, das in viele konkrete Anfragen einmündete.
Rückverfolgbarkeit der Prozessdaten vom Artikel bis zu Schmelze, Sand- und Kerncharge, Integrationsmöglichkeit von kabellosen Temperaturmesslanzen mit integrierter Erfassung von Zeit und Ort der Messung sowie die gefragte Kompetenz zu metallurgischen Spezialproblemen rundeten das Spektrum ab, in welchem die Firmen apromace und TSK im Verbund auch komplexe Fragestellungen ganzheitlich und zukunftssicher lösen können.

apromace Technical Service Kühn GIFA 2019

Zu Gast am Österreichischen Gießereiinstitut ÖGI in Leoben

08./09. November 2018

Teile des TA-Entwicklerteams zu Gast am Österreichischen Gießereiinstitut in Leoben (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)
Teile des TA-Entwicklerteams zu Gast am Österreichischen Gießereiinstitut in Leoben (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)

Für das erste Projekttreffens des Forschungsprojekts „Steigerung des Innovationspotenzials in Gießereien mit dem Schwerpunkt Eisenguss“ (Inno-up Eisenguss), an welchem sich die apromace data systems GmbH mit der innovativen Software für die thermische Analyse apromaceTA beteiligt, waren Dr. Florian Hanzig und Dr. Rolf Fischer vom Entwickerteam zu Gast am Österreichischen Gießereiinstitut in Leoben.
Die Präsentation der Projektergebnisse des laufenden ersten Jahres wurde abgerundet durch drei Vorträge zu den Themen Topologieoptimierung sowie Energieflussoptimierung.
Rückblickend bleibt festzustellen, dass aus dem apromace-Portefolio nicht nur die thermische Analyse apromaceTA sondern auch das Gießerei-spezifische MES apromaceGUSS als auch das Energiemonitoringsystem apromaceEMS sehr gut auf die Zielstellungen des Projekts und die Bedürfnissen der beteiligten Gießereien abgestimmt sind.
Den erfolgreichen Abschluss des Besuchs am ÖGI in Leoben bildete die Inbetriebnahme und der Vergleich von apromaceTA im Messbetrieb sowohl der Eisen- als auch der Aluminium-Guss-Gruppe gegen das etablierte TA-System am ÖGI. Besonders deutlich zeigte sich die Qualität von apromaceTA im Paket mit dem neuen Analog/Digital-Wandler der Firma Technical Service Kuehn GmbH.

apromace Technical Service Kühn Österreichisches Gießereiinstitut (ÖGI)

VDG-Akademie: Praxisseminar „Qualitätsüberwachung von Eisenschmelzen durch thermische Analyse“

03./04. Mai 2018

Vortrag zum Praxisseminar zur thermischen Analyse (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)
Praxisseminar zur thermischen Analyse (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)

Die apromace data systems GmbH beteiligte sich, vertreten durch Dr. Florian Hanzig, am Praxisseminar „Qualitätsüberwachung von Eisenschmelzen durch thermische Analyse“ des Vereins deutscher Gießereifachleute (VDG) im Rahmen der VDG-Akademie an der TU Clausthal.

Motiviert durch zwei äußerst erfolgreiche Demonstrationen der innovativen und zeitgemäßen Paketlösung für die thermische Analyse apromaceTA von Metallschmelzen anhand der Materialsysteme Fe-C und Al-Cu am Institut für Metallurgie – Abteilung Gießereitechnik der TU Clausthal erfolgte durch Frau Prof. Tonn die Einladung, als Referent das Praxisseminar „Qualitätsüberwachung von Eisenschmelzen durch thermische Analyse“ der VDG-Akademie mitzugestalten.

Beginnend mit dem Vortrag „Grundlagen der Temperaturmessung“ konnte Dr. Florian Hanzig den Teilnehmern den Aspekt der Temperaturmessung und die vielfältigen Möglichkeiten zur Messung der Temperatur nahe bringen. Mit seinem Vortrag „Temperaturmessung in der thermischen Analyse – Fehlerquellen & Optimierungspotential“ verfolgte Dr. Florian Hanzig das Ziel der Sensibilisierung der Teilnehmer für die Größenordnung der Fehler, welche bei der ausschließlichen Verwendung von Messmitteln entsprechend nationaler und internationaler Industrienormen zu erwarten sind. Durch die Verwendung praktischer Beispiele aus dem apromaceTA-Testbetrieb war Dr. Florian Hanzig in der Lage, Wege und Mittel darzustellen, welche zur Reduzierung der potentiellen Messfehler um mehr als 90% führen werden.

Abgeschlossen wurde das Seminar durch eine kurze und brilliante Darstellung der Wirkung unterschiedlichster Impfmittel auf die spezifischen Qualitätsmerkmale von Metallschmelzen durch unseren Partner Uwe Kühn auf Grundlage der effizienten Kombination der Lösung für die thermische Analyse apromaceTA und dem mannigfaltigen Angebot von Sensoren zur thermischen Analyse der Technical Service Kuehn GmbH.

apromace     Technical Service Kühn     VDG-Akademie     Gießereitechnik | TU Clausthal

Große Gießereitechnische Tagung in Salzburg 2018

26./27. April 2018

Gießereitag im Kongresszentrum Salzburg (Foto: F. Hanzig |apromace data systems GmbH)
Der Tagungsort im Salzburger Kongresszentrum (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)

Mit mehr als 800 Teilnehmern und mehr als 30 wissenschaftlichen Vorträgen aus den Themengebieten Eisen- und Stahlguss, Nichteisen-Metallguss und Fertigungstechnik bot die
Große Gießereitechnische Tagung 2018 in Salzburg die Möglichkeit, aktuelle Problemstellungen der Gießereibranche sowie Herausforderungen der Zukunft auf vielfältige Art und Weise darzustellen und zu diskutieren.

Gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen Technical Service Kuehn GmbH nahm die apromace data systems GmbH als Aussteller an der Großen Gießereitechnischen Tagung 2018 (Link: https://www.giessereitag.de/) in Salzburg teil. In einem breiten Spektrum ausstellender Firmen entlang der kompletten gießereitechnischen Wertschöpfungskette präsentierte sich die apromace data systems GmbH mit dem bewährten Gießerei-MES apromaceGUSS. Der besondere Fokus der beiden Firmen lag hierbei auf der zeitgemäßen Kombination von Daten zur thermischen Analyse von Metallschmelzen und anderen Prozessparametern, sowie auf der Präsentation neuer Messtechnik.

Unser Stand beim Gießereitag 2018 in Salzburg (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)
Uwe Kühn (TSK), Eduard Koppensteiner (ÖGI) sowie Dr. René Brunsch am Stand der apromace data systems GmbH (Foto: F. Hanzig | apromace data systems GmbH)

Ein Schwerpunkt des wissenschaftlichen Austauschs in den Themengebieten Eisen- und Stahlguss, NE-Metallguss und Fertigungstechnik stellte die „digitale Gießerei von morgen“ dar – ein Thema, welches sich die apromace data systems GmbH schon vor beinahe einem Jahrzehnt auf die Fahnen geschrieben hat, als Industrie 4.0 noch nicht so genannt wurde!

Im Kontext des Kompetenzzentrums Gläserne Gießerei konnten Dr. René Brunsch und Dr. Florian Hanzig ihr breitgefächertes Netzwerk zu Gießereien und Forschungseinrichtungen erweitern.

Ein Wermutstropfen bot die ansonsten vortrefflich organisierte Tagung: In vielen Vorträgen wurde darauf hingewiesen, dass neue Werkstoffe/Legierungen die Antwort der europäischen Gießereiindustrie auf die Herausforderungen der Zukunft sind. Jedoch wurde in keinem Vortrag thematisiert, wie man die daraus resultierenden immer geringer werdenden metallurgischen Toleranzen in sicheren Prozessfenstern beherrschen kann. Genau bei diesem „Knackpunkt“ erhält die neue Maßstäbe setzende apromaceTA ihre strategische Bedeutung für jene Gießereien, die sich durch die metallurgische Beherrschung anspruchsvoller Schmelzen ihren Wettbewerbsvorteil sichern wollen.

apromace     Technical Service Kühn     www.giessereitag.de

Besuch der großen Gießereitechnischen Tagung 2018 in Salzburg

26./27. April 2018

apromace data systems präsentiert sich und sein Gießerei-MES apromaceGUSS auf der großen gießereitechnischen Tagung 2018 in Salzburg. Eingeordnet in den Kontext der gläsernen Giesserei wird die Vorstellung abgerundet durch Informationen durch unser Energie-monitoringsystem apromaceEMS und die neue, innovative Lösung für die Thermische Analyse apromaceTA. Dankbar sind wir für die Unterstützung durch unseren metallurgischen und gießereitechnischen Partner von der Technical Service Kühn GmbH, welcher sich mit seinem umfangreichen Angebot an Sensorik und Temperaturmesstechnik an unserer Seite präsentiert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand!


Warning: Undefined array key "lk_show_img_desc" in /homepages/3/d94572792/htdocs/clickandbuilds/Thermoanalyse/wp-content/plugins/simple-lightbox-gallery/simple-lightbox-slider-shortcode.php on line 41

Präsentation zur Giessereitechnischen Tagung Salzburg 2018

Warning: Undefined array key "img_desc" in /homepages/3/d94572792/htdocs/clickandbuilds/Thermoanalyse/wp-content/plugins/simple-lightbox-gallery/simple-lightbox-slider-shortcode.php on line 159

Warning: Undefined array key "img_desc" in /homepages/3/d94572792/htdocs/clickandbuilds/Thermoanalyse/wp-content/plugins/simple-lightbox-gallery/simple-lightbox-slider-shortcode.php on line 159

Warning: Undefined array key "img_desc" in /homepages/3/d94572792/htdocs/clickandbuilds/Thermoanalyse/wp-content/plugins/simple-lightbox-gallery/simple-lightbox-slider-shortcode.php on line 159

Warning: Undefined array key "img_desc" in /homepages/3/d94572792/htdocs/clickandbuilds/Thermoanalyse/wp-content/plugins/simple-lightbox-gallery/simple-lightbox-slider-shortcode.php on line 159

Warning: Undefined array key "img_desc" in /homepages/3/d94572792/htdocs/clickandbuilds/Thermoanalyse/wp-content/plugins/simple-lightbox-gallery/simple-lightbox-slider-shortcode.php on line 159

Warning: Undefined array key "img_desc" in /homepages/3/d94572792/htdocs/clickandbuilds/Thermoanalyse/wp-content/plugins/simple-lightbox-gallery/simple-lightbox-slider-shortcode.php on line 159

apromace     Technical Service Kühn     www.giessereitag.de

Der Nikolaus zu Besuch bei apromace

06. Dezember 2017

Thermoanalyse-Nikolausstiefel 2017 | Bildquelle: apromace data systems GmbH & FIRMENDESIGN Birgit Uhlig
Ein Nikolausstiefel voller Thermoanalyse-Know-How

Am frühen Morgen des 6. Dezembers war auch bei der apromace data systems GmbH der Nikolaus zu Besuch. Dank entsprechender Vorbereitung konnten wir uns über einen gut gefüllten Stiefel freuen:

1. ein vielseitig einsetzbares, hoch genaues und intuitiv bedienbares Software-Werkzeug für die thermische Analyse von Metallschmelzen
2. ein hochmoderner Analog/Digital-Wandler mit einer Abtastfrequenz von bis zu 50 Hz
3. ein Thermoanalysesensor mit maximaler Präzision sowie
4. ein großer Berg Süßigkeiten für das ganze Team der apromace data systems GmbH.

Sind Sie interessiert an extrem hoher Prozesssicherheit bezüglich der Thermoanalyse, an der Herstellung von Materialien mit besonders hohen qualitativen Ansprüchen und vermuten Sie zusätzliches Optimierungspotential beispielsweise beim Gattierungssystem dann kontaktieren Sie uns und lassen sich überzeugen durch die Leistungen unseres Thermoanalysepakets apromaceTA für welches gilt:

MEHR erkennen, SCHNELLER reagieren, BESSER produzieren!

apromace     Technical Service Kühn

Vortrag zum Barbaratag 2017 in Leipzig

25. November 2017

Das Thermoanalyse-Paket apromaceTA | Bildquelle: FIRMENDESIGN Birgit Uhlig
Erste Vorstellung des neuen Thermoanalyse-Pakets apromaceTA beim Barbaratag 2017 in Leipzig

Dr. René Brunsch von der apromace data systems GmbH beteiligte sich am diesjährigen Barbaratag des Bundesverbandes der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) und des Vereins Deutscher Gießereifachleute (VDG) zum Thema Fachkräfte – Herausforderung für die Gießereiindustrie und spannte mit seinem Vortrag Prozessdatengetriebene Optimierung der Giesserei anhand einer Industrie 4.0-tauglichen Thermoanalyse erfolgreich den Bogen von der Herausforderung Fachkräfte zu den Themenfeldern Vernetzung und Gießerei 4.0. Mit seinem lebhaften Vortrag konnte er die Geschäftsführer und Leiter der Gießereien von den Vorteilen des neuen Werkzeugs apromaceTA zur thermischen Analyse von Metallschmelzen überzeugen.

apromace     Georg Fischer Leipzig     Technical Service Kühn

Teilnahme an der Gießereikonferenz in Agueda, Portugal

19./20. Oktober 2017

Die Teilnahme an der Foundry on Wheels Konferenz (FoW 2017) ermöglichte es der apromace data systems GmbH an der Schnittstelle zwischen metallgießender und Automotiv-Industrie für das umfangreiche Portfolio an Werkzeugen zur Prozessoptimierung zu werben. Beginnend mit dem etablierten Gießerei-MES apromaceGUSS konnte der Bogen erfolgreich über unsere innovative Softwarelösung zur thermischen Analyse von Metallschmelzen apromaceTA bis hin zum Energiedatenmonitoringsystem apromaceEMS gespannt werden um eine ganzheitliche Lösung zur Gewährleistung sowohl höchster Qualitäts- als auch Nachhaltigkeitsstandards zu gewährleisten.

Bemerkenswert war die Besichtigung der neuen Gießerei SP21 für nodulares Eisen von Sakthi Portugal für den Einsatz in sicherheitsrelevanten Automotivkomponenten. Der Einblick in die, nicht nur hinsichtlich der Architektur, transparenten Gießerei bestätigt unseren bewährten Ansatz für das Gießerei-MES apromaceGUSS zur Prozesssteuerung entlang der kompletten gießereitechnischen Wertschöpfungskette zur Gewährleistung einer umfassenden Transparenz und Rückverfolgbarkeit innerhalb des Gussbetriebs.

apromace     Center for Innovation and Technology     SAKTHI SP21

Wissenschaftlicher Austausch an der Universität Porto, Portugal

18. Oktober 2017

Auf dem Weg zur Gießereikonferenz Foundry on Wheels 2017 in Agueda, Portugal (siehe oben) nahmen Dr. René Brunsch und Dr. Florian Hanzig von der apromace data systems GmbH die Möglichkeit zum Besuch von Prof. Carlos Silva Ribeiro wahr, welcher nicht nur über einen herausragenden Ruf in Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Materialwissenschaften und der Gießereiforschung genießt sondern sich auch durch extreme Nähe zur metallgießenden Industrie auszeichnet. Seine Arbeit am Institut für Metallurgie und Werkstofftechnik (DEMM) innerhalb der Fakultät für Ingenieurwissenschaften (FEUP) der Universität Porto bot uns die einmalige Gelegenheit zum Test unseres innovativen und vielseitigen Werkzeugs für die thermische Analyse von Metallschmelzen apromaceTA. Überzeugt durch die elegante Kombination von metallurgischem, IT-technischen und Mess-technischem Sachverstand, stellte Prof. Carlos Silva Ribeiro hoch erfreut fest, dass apromaceTA hinsichtlich Genauigkeit und Auflösungsvermögen in bemerkenswerter Art und Weise aus dem Feld der Thermoanalyselösungen heraushebt und für sein Institut und insbesondere für die wissenschaftliche Arbeit seiner Doktoranden einen maßgeblichen Mehrwert darstellen würde.

apromace     FEUP     Technical Service Kühn